Rosenkäfer

Rosenkäfer

Was für ein hübsches grünes metallicfarbenes Käferchen, dachte ich als ich sie letztes Jahr zum ersten Mal sah.
Da lag so ein großes dickes Käferchen in einer meiner Clematisblüten und machte ein Mittagsschläfchen. Ich dachte mir dabei überhaupt nichts, griff zur Fotoknipse und machte erst mal Bilder. Ein paar Tage später wunderte ich mich das meine Clematisblüten immer kleiner wurden. Ach, du lieber Himmel, wie passiert denn sowas? Zwischenzeitlich war da nicht nur ein Käfer sondern eine ganze Horde die durch die Luft brummten. Also machte ich mich erst einmal im Internet schlau, um was es sich für Käfer handelt.
Die Käfer waren schnell gefunden…… Rosenkäfer!
Noch dachte ich mir immer noch nichts, bis ich dann ihre Gewohnheiten studierte und wunderte mich nun nicht mehr, dass meine Clematisblüten immer kleiner wurden und vollkommen abgefressen aussahen. Ich musste sie irgendwie fernhalten von meinen Clematis, denn an meine Rosen gingen sie komischerweise überhaupt nicht.
Wenn ich also draußen saß, war ich immer auf dem Sprung sobald ich dieses Brummen hörte.
Nein, ich habe ihnen nichts getan. Ich habe sie einfach nur an Stellen umgesetzt wo sie keinen Schaden anrichten konnten. Irgendwie war es, als wenn sie sich tatsächlich aus meinem Beet zurückziehen würden, aber dafür sich an den wunderschönen Iris meiner Nachbarin zu schaffen machten.
Als es einmal ganz still draußen war hörte ich ein leises Geräusch, was so klang als wenn jemand in ein Knäckebrot beißt. Erst dachte ich das ich mich irgendwie geirrt hätte, aber nein, dass Geräusch hörte ich immer wieder. Nun war ich neugierig geworden woher das kam und wer da vor sich hin schmatzte. Also folgte ich dem Geräusch und entdeckte so ein dickes Käferchen in einer Iris wie er sich den Bauch vollschlug und tatsächlich dieser Käfer verursachte das Geräusch als er an den Blütenblättern knabberte.


Die Ersten habe ich dieses Jahr schon gesichtet, aber da der größte Teil meiner Pflanzen erst in den letzten Wochen gepflanzt wurde blüht da noch nichts. Dafür habe ich von meiner Nachbarin vorgestern ein paar von ihren wunderschönes Iris für die Vase geschenkt bekommen.

Da ich an die lieben kleinen süßen Käferchen überhaupt nicht gedacht habe, habe ich sie natürlich ohne sie vorher kopfüber zu schütteln mit reingenommen. Ja, was soll ich sagen, einer der Käfer flog Abends dann quer durchs Zimmer und den nächsten habe ich Morgens auf dem Rücken liegend in der Küche gefunden. Beide wurden aber gerettet und lebendig nach draußen befördert 😊
Also, immer dran denken ….. sind Rosenkäfer in der Nähe und ihr holt euch Blümchen ins Haus …… immer vorher Kopfüber schütteln!

Kommentare sind geschlossen.